Menu

Deutsche Quidditch-Meisterschaft in Tornesch

Münchner Wolpertinger erreichen Platz 8 bei der deutschen Meisterschaft in Tornesch

Am 08./09. Juni hat in Tornesch bei Hamburg die diesjährige deutsche Quidditch Meisterschaft stattgefunden. Mit 35 teilnehmenden Teams aus ganz Deutschland ist die DM dieses Jahr das größte Turnier in Europa. Die Darmstadt Athenas verteidigen erfolgreich den Titel als deutscher Meister.

neumann team huddle dm 2019
© Anica Neumann

Gruppensieger am Samstag

Mit uns in Gruppe A waren die Teams Braunschweig Broomicorns, Ruhr Phoenix Squad (Bochum), Flying Raccoons Kassel und Black Forest Bowtruckles (Freiburg).

Im ersten Spiel des Tages konnten wir uns gegen den Squad aus Bochum deutlich durchsetzen, und auch in den folgenden Spielen gegen Freiburg und Kassel konnten wir mit deutlichem Abstand gewinnen.
Dem Spiel gegen Braunschweig sahen wir mit gemischten Gefühlen entgegen, da diese uns im Jahr zuvor bei der deutschen Meisterschaft knapp geschlagen hatten. Die Revanche konnten wir dieses Mal für uns entscheiden, und die Gruppenphase damit mit vier Siegen als Gruppensieger beenden.

Ergebnisse der Gruppenphase am Samstag:
Münchner Wolpertinger 150*:20° Ruhr Phoenix Squad
Münchner Wolpertinger 140*:10° Black Forest Bowtruckles
Münchner Wolpertinger 120*:30° Flying Raccoons Kassel
Münchner Wolpertinger 160*:80° Braunschweig Broomicorns

Das letzte Spiel des Tages fand gegen den Gruppenzweiten der Gruppe B, die Jena Jobberknolls statt. Mit dem Sieg gegen Jena konnten wir uns für die Platzierungsspiele um die Plätze 1-8 qualifizieren und den ersten Turniertag erfolgreich mit 5 Siegen abschließen.

Münchner Wolpertinger 180*:60° Jena Jobberknolls

Sonntag

Am Sonntag wurden über ein Schweizer System die Platzierungen ausgespielt.
Gegen die Rheinos aus Bonn sah es zunächst nicht schlecht aus, aber es machten sich bald verletzungsbedingte Ausfälle im Kader bemerkbar, sodass wir uns hier gegen die Bonner geschlagen geben mussten.
Im nächsten Spiel gegen Heidelberg konnten wir zwar kurz in Führung gehen, wurden dann aber von einem sehr starken Chaser- und Beaterspiel überrascht, sodass die Hellhounds die Führung übernehmen und ausbauen konnten - auch der Schnatz wurde von heidelberger Seite gefangen, sodass wir uns mit zwei Niederlagen im Schweizer System im Spiel um Platz 7 wiederfanden.

Das letzte Spiel des Turniers trugen wir mit deutlich dezimiertem Kader gegen den Ruhr Phoenix aus Bochum aus - die Prämisse: Spaß und keine weiteren Verletzungen, und so beendeten wir das Turnier zwar mit einer Niederlage, aber immerhin mit dem Schnatzfang auf unserer Seite.

Ergebnisse vom Sonntag:
Münchner Wolpertinger 60°:160* Rheinos Bonn
Münchner Wolpertinger 50°:120* Heidelberger Hellhounds
Münchner Wolpertinger 50*:120° Ruhr Phoenix

Nach einem anstrengenden Turnierwochenende konnten wir uns somit über den 8. Platz freuen und gratulieren den Darmstadt Athenas zum erneuten Titel "Deutscher Meister". Zweiter wurden die Rheinos Bonn, die Bronzemedaille holten sich die Heidelberger Hellhounds.

nocredit brooms up dm2019
© Bernhard Trost