Menu

HSG B-one - PSV München 17:25 (7:8)

Damen I / 03.11.2018 / BZOL

Revanche geglückt

Am vergangenen Samstag fuhren wir zu einem altbekannten Gegner, den Damen des HSG B-one. Die Motivation, zwei Punkte aus diesem Spiel mitzunehmen, war besonders groß, hatte man doch in der letzten Saison in den letzten Sekunden einen Sieg verschenkt und nur einen Punkt mit nach Hause nehmen können.

Die Partie begann ausgeglichen. Es zeigte sich jedoch schnell, dass es kein leichtes Spiel werden würde. Wir erzielten die ersten beiden Treffer, Ottobrunn legte nach und es folgte ein Schlagabtausch beider Mannschaften, bis wir in der 20.Minute mit vier Toren auf 4:8 davonziehen konnten. Die Abwehr stand meist gut und Naddl im Tor stärkte uns noch zusätzlich den Rücken.

In den folgenden zehn Minuten war unser Angriffsspiel jedoch geprägt von vielen technischen Fehlern und Unkonzentriertheiten. Unzählige Chancen wurde nicht genutzt und hundertprozentige Würfe leichtfertig verschenkt. So gelang es den gegnerischen Damen, sich bis auf ein Tor heran zu kämpfen. Die erste Hälfte endete mit einem Tor Vorsprung und 7:8 für uns.

Die Ansage des Trainers in der Pause war klar: Konzentration hochfahren, als Team zusammen kämpfen und die hart erarbeiteten Chancen vorne reinmachen.

Motiviert gingen wir in die zweite Hälfte, wollten wir doch unbedingt die zwei Punkte mit nach Hause nehmen. Wir spielten schnell nach vorne, fanden durch unsere konsequent gespielten Auslösehandlungen immer leichter den Weg zum Tor und konnten endlich unsere Chance verwerten. Sarah im Tor machte da weiter wo Naddl aufgehört hatte. So setzten wir uns über 11:15 und 17:23 immer weiter ab. Beim Schlusspfiff stand ein verdienter 17:25 Sieg auf der Anzeigetafel. Revanche geglückt!