Menu

PSV München - TSV Grafing 24:23 (13:10)

Damen I / 24.02.2018 / BZOL

Erneuter Nervenkrimi gegen Grafing....

Nach dem Topspiel gegen Forst United, ging es diesen Samstag im nächsten wichtigen Spiel gegen den TSV Grafing. Im Hinspiel konnten wir nur durch einen Endspurt zwei Punkte aus Grafing entführen, so wussten wir um die Stärke des Gegners. Aber das Ziel für die Saison ist klar definiert, nach dem letzten Spiel auf Platz zwei oben stehen. Und dafür musste dringend ein Sieg her.

Gleich mit zwei schön herausgespielten Aktionen und den verwandelten 7m von Jogi starteten wir konzentriert in das Spiel. Schnell und konsequent wurden die angesagten Spielzüge durchgezogen und häufig durch Tore oder 7m belohnt. So sahen wir uns schnell deutlich in Führung. Auch bedingt durch die gut funktionierende Abwehr. Nach 15 stand es 7:3 für uns, doch leider konnten wir unsere Leistung nicht mit zur Pause beibehalten. wir brachten zu viel Hektik in das Spiel und luden somit den Gegner wieder ein. Auch die Abwehr stand nicht mehr so geschlossen wie zu Beginn. So schmolz unsere Führung auf 10:9 weg. Vier Minuten vor der Halbzeit nahmen wir die Auszeit und konnten danach zumindest mit einer drei Tore Führung in die Kabine gehen.

Zu Beginn der zweiten Hälfte fehlte uns die Frische und Konzentration im Spiel. Schnell mussten wir vier Tore in Kauf nehmen und plötzlich stand es unentschieden. Doch dann nahmen wir den Kampf und das knappe Spiel an. In Unterzahl gelangen uns dabei zwei wichtige Tore, von da an ging es hin und her. Immer wieder gelangen den Mannschaften Tore, doch keiner konnte sich absetzen. Zusätzlich hagelte es auf beiden Seiten Zeitstrafen, so musste Nolle mit drei Zwei-Minuten Strafen vom Feld. In der 58. Minute warf Sandy den Ausgleich zum 23:23. Doch es waren immer noch fast zwei Minuten zu spielen. Aber wir unterbanden den Angriff des Gegners und konnten selber noch einmal angreifen. In unserem letzten Angriff holten wir noch einen Strafwurf raus, den Jogi eiskalt verwandelte. 24 Sekunden standen dann noch auf der Uhr, die die Gegner auch noch nutzen wollten. Wir warfen noch einmal alles hinein und arbeiteten teilweise zu dritt gegen die Ballführende. So retteten wir den Endstand von 24:23 und die zwei Punkte über den Schlusspfiff hinweg.

Nächstes Wochenende gehts zum Tabellensiebten nach Ost. Anwurf ist um 17:30 Uhr in der Orleanstraße.