Menu
https://psv-muenchen.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/stories.startslider.spitzensportgk-is-563.jpglink
https://psv-muenchen.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/stories.startslider.fitnessraumgk-is-563.jpglink
https://psv-muenchen.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/stories.startslider.jugenadabteilungengk-is-563.jpglink
https://psv-muenchen.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/stories.startslider.mannschaftssportgk-is-563.jpglink

Archiv März/April 2014

Abschlussbericht 2013/14
Potzblitz! Die abgelaufene Saison war für die Tischtennisabteilung des PSV im Bereich "Herren" die wohl erfolgreichste seit der Erfindung des Tischtennisschlägers. Zwei Meistertitel, ein dritter und ein vierter Platz - das kann sich wahrlich sehen lassen!   Gratulieren wir zunächst mal unserer Zweiten, die auch in der Rückrunde nichts anbrennen ließ und insgesamt stolze 34:2 Punkte holte. Glückwunsch zur Meisterschaft auch an das Mixed-Team der Vierten, das im Schlussspurt den Titel perfekt machte. Unsere Erste belegte hinter zwei übermächtigen Mannschaften einen sehr guten dritten Platz und die Dritte schaffte nach einer spannenden Saison den Klassenerhalt und landete sogar noch in der oberen Tabellenhälfte. 

Die Saison 2013/14 im Überblick:

Mannschaft Liga Platz Punkte Top-Bilanzen
 Herren I  2. Bezirksliga Ammer/Würm  3  23:13  1.1 J. Kirschbaum 20:13, 1.4 F. Schulze 17:10, 1.5 M. Drewsen 17:11 
 Herren II  1. Kreisliga München-West  1  34:2  2.1 N. Huber 19:7, 2.2 Ch. Schwankner 23:7, 2.3 A. Singer 16:6
 Herren III  1. Kreisliga München-West  4  18:18  3.1 Christoph Lammel 25:8, 3.4 Hans Ott 19:9
 Herren IV  4. Kreisliga Nord  1  31:5  4.3 Benni Wolf 26:10, 4.10 Ulli Sahm 21:4

Herren I - Viel Licht, wenig Schatten. Unsere Erste kann auf eine gute Saison zurück blicken. Hinter den zu starken Pentenriedern und den etwas konstanteren Murnauern sprang ein beachtlicher dritter Platz heraus. Unser Neuzugang Tran Bao Khiem feierte ein gelungenes Debüt. Dren (als Stammspieler) und Alb Lahu zahlten das in ihnen gesetzte Vertrauen mit wichtigen Siegen zurück. Auch die etablierten Spieler konnten mit positiven bis stark positiven Bilanzen überzeugen. Zwischenzeitlich schnupperte das Team sogar ein bisschen am Relegationsplatz. Doch wie würde es ein ehemaliger Weltklassefußballer (ja, genau der!) in beinahe perfektem Oxford-Englisch formulieren: "Don't overdrive and keep the balls flat!".   

Herren II - Eine Klasse für sich. Als hoher (die Vorsilbe haus- lassen wir jetzt mal in aller Bescheidenheit weg) Favorit gestartet, mit mehr als deutlichem Abstand ins Ziel gekommen: Mission erfüllt! Selbst bzgl. des Tabellenzeiten Neuried kann man von "Mithalten" eigentlich nicht mehr sprechen. 17 von 18 möglichen Siegen fuhr unsere Zweite ein, mit einem Spielverhältnis von 159: 58! Dass alle Stammspieler hochpositive Bilanzen aufweisen, versteht sich von selbst.  Während die Mannen um Bergführer Uwe Nießen nun auf dem Gipfel des Mount 1. Kreisliga stehen und ihre wohlverdiente Brotzeit inkl. hopfenhaltiger Getränke auspacken, müssen die Neurieder Bergfreunde noch eine tiefe Schlucht überwinden, über die nur eine schmale und gefährliche Relegationsbrücke führt. Alle anderen Teams sind im Basislager hängen geblieben bzw. mussten dieses sogar Richtung Talstation verlassen.  Es bestehen durchaus gute Chancen, dass die Neurieder sich gegen die Vertreter der 1. Kreisliga Starnberg und der 3. Bezirksliga Würm durchsetzen und unsere Zweite in die 3. Bezirksliga begleiten können. Dort weht aber ein ganz anderer Wind, so dass für beide Teams die kommende Saison sicherlich nicht einfach wird. Schau'n mer mal!     

Herren III - Klassenerhalt und mehr. Eines der Teams im Basislager der 1. Kreisliga ist unsere Dritte. Zwei Spieltage vor Schluss noch Auge in Auge mit dem Abstiegsgespenst sprang am Ende ein sagenhafter vierter Platz heraus. Damit erklärt sich dann auch das sibyllinische "...und mehr" in der Kapitel-Überschrift, mit dem normalerweise (zu) viele Unternehmen die Vielfältigkeit ihrer Produkt- bzw. Dienstleistungspalette hervorzuheben versuchen (Schwimmbad "Plantschi" - Wasser und mehr).  Spannend war der Abstiegskampf wie lange nicht, denn hinter den beiden Übermannschaften begann im Prinzip schon die Abstiegszone. Nach der Vorrunde hatte unser Team noch auf Platz 9 gelegen, doch 12:6 Punkte im zweiten Saisonabschnitt hatten eine Verbesserung um fünf Ränge zur Folge.  Die Spieler der Dritten haben das "Pech", dass der Verfasser des Abschlussberichts Mitglied dieser Mannschaft ist und es sich nicht nehmen lässt, kurz auf jeden einzelnen Spieler einzugehen. Da es aber fast nur Positives zu berichten gibt, dürften das Schlimmste wohl die kleinen Insider-Gags sein: Christoph Lammel (who let the doc out?): Spielte die wohl beste Saison, seit er beim PSV ist. Hat die drittbeste Bilanz aller 130 in der Liga eingesetzten Spieler! Thomas Dorsch (Old Backhand): Hatte Licht und Schatten. Trug mit wichtigen Siegen zu knappen Erfolgen der Mannschaft bei. Hatte aber auch Tage, an denen die Anwesenheit die größte Leistung darstellte. Konnte durch einen 5:1-Lauf in den letzten Punktspielen die persönliche Bilanz etwas freundlicher gestalten. Alb Lahu (man müsste nochmal 16 sein...): Spielte eine gute Saison, litt aber gelegentlich (noch) unter jugendlicher Unbeständigkeit. Schlug starke Gegner und hat zusammen mit Christoph eine sehr gute Doppelbilanz aufzuweisen. Hans Ott (wir können alles - insbesondere Tischtennis): Unser Schwabenimport war ein mehr als verlässlicher Punktejäger mit hoch positiver Bilanz und schaffte es mit einem neunten Platz ebenfalls in die Top Ten der Liga. Wolfgang Eikens (begeistert mit Spielkunst und herbwürziger Küstengerste): Unser Käpt'n aus nördlichen Gefilden sorgte nach seiner Genesung in der Rückrunde für stabilere Ergebnisse im hinteren Paarkreuz und brachte mit Unterstützung seiner Offiziere und Matrosen das leicht schlingernde Herren III Schiff wieder auf Kurs. Thorsten Lübeck (Männers-Leader vorrübergehend a.D.): Für unseren "Neuzugang" gilt Ähnliches wie für Wolfgang. Meisterte zudem hervorragend Drucksituationen in Gestalt des letzten Einzels.  Ergänzungsspieler/innen: ("Wenn Du denkst, es geht nicht mehr, kommt von der Vierten Hilfe her"): Was wären wir ohne unsere Sportfreunde/innen ab 4.1?  Vielen Dank an alle, die für uns ihre Zeit geopfert und wertvolle Siege zum Gesamterfolg beigetragen haben!

Herren IV - Billigaufstieg? Nicht mit unserer Vierten! Auch wenn der Aufstieg schon längere Zeit feststand - die Meisterschaft sollte es schon sein, so wie es sich für ein Team eines Münchner Vereins gehört, denn bekanntlich ist ja der Zweite schon der erste Verlierer. Durch eine unglückliche Niederlage beim Tabellendritten wurde es gegen Ende der Saison noch einmal spannend. Doch unsere Mannschaft lies sich nicht beirren und bot im Endspiel gegen Neuhausen eine tolle Leistung.  Auch im zweiten Saisonabschnitt wurde wieder kräftig rotiert, da die Anzahl der konkurrenzfähigen Spieler durch Neuzugänge weiter anwuchs. Gerüchte, dass jede(r) Spieler(in) vor Beginn der Rückrunde einen kompletten Satz Bewerbungsunterlagen abgeben musste und vor jedem Spiel in einem knallharten Personalauswahlverfahren durch ein Assessment-Center die "Starting-Four" ausgewählt wurde, entbehren allerdings jeglicher Grundlage. Vermutlich fehlte die Zeit.  In der kommenden Saison muss sich unsere Vierte als Sechser-Team in der 3. Kreisliga beweisen. Mit der gezeigten Einsatzbereitschaft und der Qualität, die in der Mannschaft steckt, braucht einem nicht bange zu sein.

Anmerkung in eigener Sache: Seit etwa einem Jahr ist nun die neue Homepage des PSV München online und damit auch "PSV InterneTT reloaded". Ein Schwerpunkt war und ist die aktuelle Berichterstattung, für die ich naturgemäß auf die Hilfe meiner Sportfreundinnen- und freunde angewiesen bin. Wir sind hier zwar nicht bei einer Oscar-Verleihung, trotzdem möchte ich mich an dieser Stelle bei den Leuten bedanken, die mich unterstützt haben, und das hoffentlich auch weiterhin tun werden.   Da wäre zunächst einmal Uwe Nießen zu nennen, der zeitnah und zuverlässig von den Spielen der Ersten bzw. Zweiten berichtet hat. Dann bedanke ich mich bei Jürgen Kirschbaum und Frank Schulze als weitere Berichterstatter von der Ersten und Hans Ott von der Dritten. Die Vierte hat nicht nur in Sachen "Mannschaftsaufstellung" rotiert, sondern auch bei der Berichterstattung. Das hat super funktioniert! Vielen Dank dafür an - Ladies first of course - Jutta Röpper, Leena Aichele, sowie Ulli Sahm, Klaus "Joe" Reitsam, Benni Wolf und Bernhard Elsner. Last but not least danke ich Marcus Drewsen für konstruktive Anmerkungen und Verbesserungsvorschläge zu den auf unseren Seiten angebotenen Inhalten.  Auch wenn die Saison 2013/14 abgeschlossen ist, finden natürlich weiterhin unsere Trainingsabende zu den gewohnten Zeiten statt. Nach dem Ende der Transferperiode (Stichtag 31.5.) steht wie üblich unsere Abteilungsversammlung an. Der genaue Termin und Infos zu unserem allseits beliebten Sommertraining werden rechtzeitig an dieser Stelle veröffentlicht.  Allen internen und externen Lesern/innen unserer Berichte und Infos wünsche ich einen schönen Frühling/Sommer, bis es dann ab Mitte September hoffentlich wieder für die meisten gegnerischen Mannschaften heißt:

PSV- we love to beat you!    

(Thomas Dorsch)

8.4.14   ESV SF Neuaubing - Herren III     5:9
Die letzten beiden Aufgaben erfolgreich abgearbeitet! Zwei Punkte standen noch auf der ToDo-Liste: erstens, eine hohe Niederlage vermeiden, um nicht noch wettbewerbsverzerrend in den Abstiegskampf einzugreifen. Zweitens, einen Sieg einfahren, um den bestmöglichen Tabellenplatz zu erreichen.
 Neuaubing hätte uns mit 9:0 nach Hause schicken müssen, um noch im letzten Moment an Funkstreife II vorbei zu ziehen. Wenn das passiert wäre, hätte das Team der Dritten bei der Wahl zum Vollpfosten des Monats sicherlich gute Chancen gehabt. Nun, bereits nach den Doppeln war das letzte Fünkchen Hoffnung der Gastgeber erloschen, falls überhaupt noch eines geglommen hatte. Allerdings war der Start mit nur einem "Ach und Krach Sieg" des Einser-Doppels mehr als holprig. Doch dann beseitigten unsere Dame und die Herren mit einer maximalen Ausbeute in der ersten Einzelrunde jeden Zweifel daran, wer an diesem Abend als Sieger die Halle verlassen würde. Die Hausherren betrieben dann noch etwas Ergebniskosmetik, doch letztendlich war der Erfolg unserer Dritten ungefährdet und brachte in der Abschlusstabelle Platz 4 ein.
 Das Ziel "Klassenerhalt" wurde mit einer sehr guten Rückrunde letztendlich klar erreicht. Auf ein Neues in 2014/15!       (TD)

4.4.14   Herren IV - TTC München-Neuhausen V     8:4
Wieder ein 8:4 gegen eine Neuhausener Mannschaft - die MEISTERSCHAFT ist gesichert! Zuerst gerieten wir durch zwei verlorene Doppel in Rückstand. Aber aus dem 0:2 wurde durch die hervorragenden Leistungen von Benni Wolf und Johannes Mirol-Meier (jeweils drei Siege) und die zwei gewonnenen Spiele von Thomas Warnck und Klaus „Joe“ Reitsam im Nu ein 8:4. Damit schloss unsere Vierte die Saison perfekt ab: Aufstieg und Meisterschaft, 31:5 Punkte, also 15 Siege, ein Unentschieden und nur zwei Niederlagen mit einem Spielverhältnis von 136:76! Die vor der Saison aufgestellten Ziele sind also deutlich erreicht - jetzt kann endlich richtig gefeiert werden!     (BE)

4.4.14   FT Jahn Landsberg - Herren I     9:7
Niederlage zum Saisonabschluss. Es war schon vorab klar, dass das Spiel unserer Ersten in Landsberg auf die Tabellensituation beider Mannschaften keine Auswirkungen mehr haben würde. Landsbergs Abstieg stand bereits fest, den Unsrigen war der sehr gute dritte Tabellenplatz nicht mehr zu nehmen. Das Fehlen zweier Stammspieler führte zu einer Premiere beim PSV: Erstmals gingen unsere drei Lahu-Männer gemeinsam in einem Punktspiel an den Start. Die Einzel-Familienbilanz lautete 3:3, wobei Dren zwei Siege zu verzeichnen hatte. Marcus Drewsen konnte ebenfalls zwei Erfolge verbuchen, so dass unser mittleres Paarkreuz mit einem Maximalerfolg glänzen konnte. Warum reichte es dann trotzdem nicht zu etwas Zählbarem? Da wäre zunächst mal das Spitzeneinzel zu nennen, in dem Jürgen Kirschbaum im fünften und damit entscheidenden Satz mit 10:4 führte. Nun, bei den 10 Bällen blieb es dann auch. Noch bedeutender waren allerdings die Doppel, deren Zusammenstellung der Co-Autor dieser Zeilen zumindest als "interessant" bezeichnen würde. Doch erstens war dieser Mensch nicht vor Ort, und zweitens ist eine "ex-post" Beurteilung immer vergleichsweise einfach. Diese Beurteilung hat allerdings zum Ergebnis, dass jede andere Doppel-Zusammenstellung zumindest nicht schlechter gewesen wäre. Schwamm drüber!     (JK/TD) 

2.4.14   TTC München-Neuhausen IV - Herren IV     4:8
Auf der Zielgeraden zur Meisterschaft! Nach den Eingangsdoppeln stand es 1:1 und alles deutete auf ein spannendes Spiel beim bisherigen Tabellenführer hin. Doch plötzlich nahm der PSV-Zug fahrt auf. Über ein 4:2 und 6:4 stand es schließlich 8:4. Überragender PSV-ler war Benni Wolf, der neben seinem Doppel mit Ulli Sahm auch alle drei Einzel gewinnen konnte. Besonders ist zu erwähnen, dass Benni den 8:4 Sieg mit einer bärenstarken Leistung gegen Neuhausen’s Nummer 1 Herbert Bossert krönen konnte, der vor dem Spiel eine Bilanz von 34:3 aufwies. Alles in allem gelang unserer Vierten eine geschlossene Mannschaftsleistung, bei der Enver Lahu zwei, Philipp Schmitz und Ulli Sahm jeweils einen Sieg beisteuern konnten.     (LA)
Anmerkung der Redaktion: Leena Aichele war als Spochtreporterin live in der Arena und berichtete megafrisch von beiden Tischen. Doch leider war unser Frisch-Ticker äh Live-Ticker gerade beim Kundendienst, so dass die vielen Fans unserer Vierten daheim vor den Geräten lange zittern mussten, bis die erlösende Mail mit der guten Nachricht kam.     (TD)

2.4.14   Herren II - SV Funkstreife II     9:2
Zum Abschluss standesgemäß. Das letzte Saisonspiel der zweiten Tischtennismannschaft des PSV München endete mit dem erwartet klaren 9:2 Sieg gegen Funkstreife II. Einzig der Spitzenspieler des Gegners konnte Paroli bieten und sowohl Christian Schwankner als auch Nicki Huber schlagen. Die übrigen Spiele gingen deutlich an die PSV-Spieler Andreas Singer, Uwe Nießen, Matthias Bein und Hans Ott. Wir freuen uns über unsere Meisterschaft und feiern den Aufstieg in die dritte Bezirksliga mit allen anderen PSV-Tischtennismannschaften gemeinsam.     (UN)

28.3.14   TSV München-Solln - Herren II     3:9
Trotz holprigem Start ein klarer Erfolg. Im letzten Auswärtsspiel gelang PSV München II der erwartete Sieg beim Tabellenletzten TSV Solln. Die schnelle 3:0 Führung nach den Doppeln schien allerdings unsere sonst so souveränen Spitzenspieler einzuschläfern - die Gegner konnten mit drei Siegen ausgleichen. Matthias Bein, Hans Ott und Uwe Nießen rückten die spielerischen Verhältnisse wieder zurecht. Nach der 6:3 Führung riefen Nicki Huber, Christian Schwankner und Andreas Singer auch ihr Leistungspotenzial ab, so dass am Ende ein 9:3 Erfolg zu verzeichnen war.     (UN)

27.3.14   FT München-Blumenau IV - Herren IV     8:6
Gute Ausgangsposition verspielt. Gegen den Tabellendritten konnte die 4. Mannschaft gestern keinen Boden auf Tabellenführer Neuhausen IV gutmachen. Damit muss das Endspiel am Mittwoch in Neuhausen (Supporter sind natürlich gerne gesehen) unbedingt gewonnen werden, um die Meisterschaft noch zu sichern!   Der Start war schon unglücklich: Benni Wolf und Ulli Sahm mussten im Doppel ihre erste Niederlage der Saison einstecken! Danach entwickelten sich spannende Spiele mit hochklassigen Ballwechseln. Hierbei ist vor allem Johannes Mirol-Meier zu nennen, der zweimal in dramatischen Spielen in jeweils fünf Sätzen den Kürzeren zog. Überhaupt war "der Fünfte" gestern ein Problem: Alle Entscheidungssätze wurden von uns verloren. Hier müssen wir also evtl. noch mal zum Mental-Coaching. Im weiteren Spielverlauf ging es hin und her, bis Benni schließlich im letzten Spiel noch einen Punkt hätte sichern können. Doch auch er ließ sich gegen die Nummer 4 von Blumenau auf lange, schnelle Ballwechsel ein, die zwar schön anzuschauen waren, für uns aber am Ende keinen Erfolg brachten. Zu erwähnen bleibt noch Ulli, der mit drei glatten Siegen in der Rückrunde weiter ungeschlagen bleibt.  Nächsten Mittwoch heißt es jetzt: Neues Spiel, neues Glück und mit Volldampf zur Meisterschaft!     (US)

24.3.14   Herren III - TSV München-Solln     9:5
Good bye Abstiegsgespenst! Geschafft, der Spuk ist nach hartem Kampf vorbei!
Wenn man nur einen Blick auf die Tabelle wirft, könnte man dem Trugschluss unterliegen, dass unsere Dritte im Matchball-Spiel gegen Solln mit "Karo einfach" zum Erfolg hätte kommen können. Mitnichten! Unser Gegner hatte bis in die Rückrunde hinein großes Verletzungspech und konnte erst in den letzten drei Begegnungen wieder komplett auflaufen, die dann auch prompt alle siegreich gestaltet wurden. Gegen unsere Dritte fehlte bei Solln die Nummer 3, wir hatten Käpt'n Wolfgang Eikens nicht an Bord.
Es war vor Spielbeginn aufgrund der Bedeutung der Begegnung schon eine gewisse zusätzliche Anspannung in unserer Mannschaft zu verspüren. Zwei verlorene Doppel gleich zu Beginn hätten normalerweise zusätzliche Unruhe ins Team bringen müssen. Doch nix da! Danach ging nämlich die Post ab, obwohl wir mittlerweile mit diesem Konzern nicht mehr als jeder andere Mensch, der über einen Briefkasten verfügt, zu tun haben. Alb Lahu/Thorsten Lübeck gestalteten zunächst die abendliche Doppelbilanz etwas freundlicher. Danach konnten in der ersten Einzelrunde die Chronisten fünf größtenteils hart umkämpfte Siege im Spielberichtsbogen notieren. Dass der Gegener ebenso hoch motiviert war und die minimale theoretische Chance auf den Klassenerhalt am Leben erhalten wollte, zeigte unter anderem folgendes kleines Intermezzo: Ein hier nicht genannter Spieler verlieh seinem Spielgerät beim Verlassen der Hand zuviel kinetische Energie, so dass das Schlägerholz nach der daraus resultierenden unsanften Landung nur noch als Brennholz taugte (nicht vergessen, die Beläge vorher zu entfernen!).
In der zweiten Runde fuhren TD, der zuvor gegen den starken Tobias Bollinger den Kürzeren zog, sowie Hans Ott und Thorsten Lübeck die drei für den Gesamtsieg noch erforderlichen Erfolge ein. Ein Navigationsgerät hätte zum Schluss mit je nach Preiskategorie mehr oder weniger melodischer Stimme verkündet: "Sie haben das Ziel erreicht." Dem ist nichts hinzuzufügen!     (TD)

21.3.14   Herren I - TSV Murnau II     9:4
Starke Leistung beim 9:4 Sieg gegen den Tabellenzweiten Murnau. Vor dem Spiel waren wir uns sicher, ”Gegen Murnau, da geht was, die liegen uns”, und entsprechend hoch motiviert gingen wir ans Werk.
Nach den Doppeln lagen wir 2:1 in Führung. Jürgen Kirschbaum und Peter Späth gewannen gewohnt souverän und auch die Kombination Markus Drewsen/Frank Schulze fuhr durch eine konzentrierte Leistung einen Sieg ein. Danach lief es wie am Schnürchen und wir gewannen die nächsten fünf Einzel in Folge. Anschließend kam Murnau noch einmal auf 7:4 heran. Dren Lahu verlor bei seiner Niederlage seine Sätze unglücklich in der Verlängerung.  Jürgen hatte im zweiten Spiel das Nachsehen, weil er die vermeintlich leichten Bälle nicht in Punkte umwandeln konnte und Peter verschenkte den Sieg, indem er zwei Sätze, in denen er bereits hoch geführt hatte, noch verlor. Khiem und Frank ließen aber auch in ihrem zweiten Einzel nichts anbrennen und machten den 9:4 Sieg perfekt.     (FS)

17.3.14   Herren II - SV Funkstreife München III     9:2
Den erwarteten Sieg eingefahren. Der bereits feststehende Meister der 1.Tischtennis Kreisliga München West erfüllte im Heimspiel gegen Funkstreife III seine Pflicht und gewann deutlich mit 9:2. Allerdings war den Spielern die dreiwöchige Spielpause anzumerken: im Doppel gewann nur die Kombination Andreas Singer/Hans Ott, so dass ein 1:2 Rückstand zu verzeichnen war. Anschließend wurden die Einzel relativ deutlich gewonnen, so dass die Partie schnell entschieden war.      (UN)

14.3.14   TV Prittriching - Herren I     7:9
Sieg gegen eine starke Mannschaft. Gegen den Drittplatzierten Prittriching mussten wir erneut ohne unsere Nummer 2 Tran Bao Khiem antreten. Auch bei Prittriching fehlten zwei Stammspieler. Nach den Doppeln lagen wir 1:2 zurück. Jürgen Kirschbaum und Peter Späth gewannen souverän ihr Spiel, Alb Lahu/Frank Schulze verloren knapp gegen das Einser-Doppel, Marcus Drewsen/Dren Lahu waren chancenlos. Peter spielte anschließend überragend gegen die Nr.1 aus Prittriching und konnte klar 3:1 gewinnen. Jürgen hatte mehr Probleme, holte aber schließlich durch eine konzentrierte kämpferische Leistung noch einen 1:2 Satzrückstand auf und gewann. Marcus spielte hervorragend und konnte ebenso noch einen 1:2 Satzrückstand in einen Sieg ummünzen. Bei Frank lief es anschließend nicht so gut und er musste seinem starken Gegner zu einem 3:1 Sieg gratulieren. Im unteren Paarkreuz ließen Dren und Alb ihren Gegnern nicht den Hauch einer Chance und gewannen beide mit 3:0 Sätzen und wir führten 6:3. Jürgen fand in seinem zweiten Einzel nicht zu seinem Spiel und verlor 1:3. Peter begann sein zweites Einzel so stark wie er das erste beendet hatte und führte schon mit 2:1 Sätzen. Auch in den Sätzen 4 und 5 lag er in Führung, verschenkte aber am Ende den Sieg. Frank traf anfangs wenig gegen Sailer, kam dann aber immer besser ins Spiel und konnte am Ende 3:2 gewinnen. Dren unterstrich seine starke Form auch im zweiten Einzel und gewann mühelos 3:0. Die langen Noppen des Gegners störten Alb immer wieder in seinem Spielaufbau und er musste sich am Ende mit 1:3 geschlagen geben. Das Schluss-Doppel  gewannen Jürgen und Peter souverän zum 9:7 Endstand.     (FS)

7.3.14   Herren I - TSV Hohenpeißenberg II     9:6
Knapper als gedacht. Vom Tabellenplatz ausgehend hätte es eigentlich ein klarer Sieg gegen die Mannschaft aus Hohenpeißenberg werden sollen. Wir mussten jedoch ohne unsere Nr. 2 Tran Bao Khiem antreten. Allerdings fehlten auch bei Hohenpeißenberg zwei Stammspieler.
Nach den Doppeln lagen wir mit 2:1 vorne, und auch Dren Lahu/Frank Schulze hätten ihr Spiel gewinnen können, verschlugen jedoch im fünften Satz nach 8:6 Führung fünf Bälle in Folge.
Im oberen Paarkreuz dominierte Jürgen Kirschbaum seinen Gegner klar und gewann mit 3:0 Sätzen, während Peter Späth sich nach 2:0 Satzführung noch geschlagen geben musste. Auch im mittleren Paarkreuz gab es einen Sieg durch Frank und eine Niederlage von Marcus Drewsen. Dafür konnten danach Dren und Andreas Singer punkten und wir führten 6:3.
Jürgen, Peter und Frank hatten keinen guten Tag und verloren anschließend ihre Einzel, so dass Hohenpeißenberg noch einmal zum 6:6 ausgleichen konnte. Die nächsten drei Spiele konnten dann aber von Marcus, Dren und Andreas klar gewonnen werden. Insbesondere Dren und Andreas hatten mit ihren vier gewonnenen Einzeln maßgeblichen Anteil am 9:6 Endstand.     (FS)

  

Herren V Test

Die Mannschaft

Liga: 4. Kreisliga Nord Kontakt: Bernhard Elsner Mannschaftsaufstellung 2013/14:

4.1 Enver Lahu
Q-TTR: 1394
Geburtsjahr: 1964
Geburtsort: Prishtina
Beruf: Fernmeldeelektroniker
Bisherige Vereine: FTT Hartmannshofen
 
4.2 Philipp Schmitz
Q-TTR: 1393
  4.3 Benjamin Wolf
Q-TTR: 1357
Geburtsjahr: 1987
Geburtsort: München
Beruf: Student (Geographie)
Hobbys: Bergsteigen, Mountainbiken, Klettern
Bisherige Vereine: einmal PSV, immer PSV!
4.4 Jutta Röpper
Q-TTR: 1343
Beruf: Betriebswirtin
Bisherige Vereine: zuletzt TSV Gräfelfing
  4.17 Bernhard Elsner
Q-TTR: 1022
Geburtsjahr: 1991
Geburtsort: München
Beruf: Student
Hobbys: allerlei Outdoor-Sportarten, allen voran: Bergsteigen
Bisherige Vereine: einmal PSV, immer PSV!

Die Liga

In der 4. Kreisliga Premium. Etwas irreführend sind die Himmelsrichtungen in den Bezeichnungen der 4. Kreisligen. Schließlich haben nur die beiden Erstplatzierten der 4. Kreisliga Nord (München West), zu der auch unsere Mannschaft gehört, die Möglichkeit, in die 3. Kreisliga aufzusteigen. Die Konkurrenten: SC Au III, ESV SF Neuaubing III, TTC München-Kieferngarten II, TTC München-Neuhausen IV und V, TSV Forstenried V, TSV München-Solln III, TSV Schäftlarn II, FT München-Blumenau 1966 IV.

Ergebnisse und Tabelle 2013/14

Abschlusstabelle 2012/13

Termine Herren

Termine Mannschaftskämpfe

Während der Saison (September bis April) könnt Ihr hier alle Spiele unserer Mannschaften einsehen, insbesondere auch die unserer Herren-Teams. Auf dieser BTTV-Seite gibt es zudem unterhalb der Kontaktadresse weitere Links mit Infos zu unserer Abteilung.

Termine Turniere

Nachfolgend die Termine einiger ausgewählter Herren-Turniere:

Termin Veranstaltung Ort
11.10.15 Kreiseinzelmeisterschaften Damen/Herren Neuried
16.1.16-17.1.16 Bayerische Einzelmeisterschaften Damen/Herren Ingolstadt
     


Über weitere Turniere in Bayern könnt Ihr Euch hier informieren.

Damen

Seit der Saison 2013/14 nehmen erstmals wieder Damen am Spielbetrieb der Tischtennis-Abteilung des PSV teil. Da wir keine Damenmannschaft gemeldet haben, ist ein Einsatz in den Herrenteams möglich. Wer neugierig ist, wie sich unsere Mädels in der rauhen Männer-TT-Welt schlagen, möge die Menüpunkte "Herren" und "Aktuelles" anklicken. An dieser Stelle bleibt nur noch zu erwähnen, dass wir uns natürlich über weiteren weiblichen Zuwachs sehr freuen würden.

Der Aufschlag - komplizierter als Abseits

Komplexe Aufschlagregel führt zu längeren Ballwechseln. Die Eröffnung eines Ballwechsels ist im Tischtennis von enormer Bedeutung. Gelingt es dem Aufschläger, den Gegner mit seinem Service sofort in Bedrängnis zu bringen, kann der Ballwechsel bereits nach einem unsauberen Rückschlag beendet sein. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn der Gegner den Aufschlag nicht "lesen" kann, also nicht erkennt, mit welchem Effet der Ball gespielt wird. Da neben Technik, Tempo und Athletik lange Ballwechsel die Attraktivität des Tischtennissports ausmachen, hat man versucht, den Aufschlag  durch eine komplizierte Regel zu entschärfen. Prinzipiell ist zu beachten, dass

der Ball senkrecht und ohne Rotation mindestens 16 cm hoch geworfen wird,
der Ball sich ab Beginn des Aufschlags immer oberhalb der Tischebene und hinter der Grundlinie des aufschlagenden Spielers befindet,
der Ball gegenüber Schiedsrichter und Gegner nicht verdeckt wird,
der Ball zunächst das eigene und dann das generische Spielfeld berühren muss und dabei das Netz nicht berühren darf.

Unterkategorien

sportprogramm

fitnessstudio

kidsimpsv

freizeitsport

Neuigkeiten aus den Sportabteilungen

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
Prev Next

4. Kampftag - Heimsieg gegen Samurai

Juli 09, 2018

4. Kampftag - Heimsieg gegen Samurai

Am vierten Kampftag der Jugendligasaison, am 28. Juni, empfing die Kampfgemeinschaft PSV/FC Puchheim die Judoka von Samurai München im Dojo des PSV.Da die Kampfgemeinschaft zahlenmäßig stärker angetreten war und Samurai... Weiterlesen

PSV erfolgreich bei internationalem U15-Turnier

Juli 09, 2018

Am 23. und 24. Juni fand zum achtzehnten Mal das internationale Turnier im Glaspalast Sindelfingen statt. Wie jedes Jahr treten bei diesem Turnier über 1000 Kämpfer verschiedener Nationen an zwei... Weiterlesen

Harter Kampf gegen den Vorjahressieger

Juni 26, 2018

Harter Kampf gegen den Vorjahressieger

Am dritten Kampftag der Jugendliga-Saison am 21.Juni musste unsere Kampfgemeinschaft PSV/FC Puchheim gegen den Vorjahressieger Harteck Hornets antreten. Eine schwere Aufgabe, die unsere Kämpfer mit großem Einsatz meisterten. Von 14... Weiterlesen

Ein Olympiasieger zum Anfassen

Juni 26, 2018

Ein Olympiasieger zum Anfassen

Die Möglichkeit, gemeinsam mit einem Olympiasieger auf der Matte zu stehen, gibt es nicht alle Tage. Einige unserer U12, U15 und U18 Judoka nutzten die tolle Gelegenheit, mit Ole Bischof,... Weiterlesen

Judo-Jugendwochenende 2018

Juni 26, 2018

Judo-Jugendwochenende 2018

Unser alljährliches Jugendwochenende vom 01.06 bis 03.06 führte uns heuer nach Kallmünz im Landkreis Regensburg. Bei herrlichstem Sommerwetter verbrachten rund ein Dutzend Kinder zwischen 7 und 13 Jahren mit ihren... Weiterlesen

PSV Judokas erneut im Kleinwalsertal zur Bayerischen Frühjahrsschule

Juni 26, 2018

PSV Judokas erneut im Kleinwalsertal zur Bayerischen Frühjahrsschule

Wie schon im letzten Jahr waren wir mit 8 Judokas der U12, U15 und U18 kurz nach Pfingsten bei der Bayerischen Frühjahrsschule im Kleinwalsertal zu Besuch. An insgesamt 5 Tagen... Weiterlesen

D - Juniorinnen suchen Spielerinnen!

April 26, 2018

D - Juniorinnen suchen Spielerinnen!

Unsere D-Juniorinnen suchen dringend neue Teammitglieder der Jahrgänge 2005/2006.Du bist fußballbegeistert und wolltest schon immer mal in einem Verein spielen und Teil eines Teams sein? Dann bist du bei uns... Weiterlesen

PSV-Kämpfer weiter in der Erfolgsspur

April 26, 2018

PSV-Kämpfer weiter in der Erfolgsspur

am 25. April, am zweiten Kampftag der Jugendliga-Saison, war unsere Kampfgemeinschaft PSV/FC Puchheim zu Gast beiHarteck/Arcadia II. Auch diesmal waren unsere Judoka sehr erfolgreich: von 15 Begegnungen gingen 13 Siege... Weiterlesen

Fulminanter Start in die Jugendliga-Saison 2018

April 24, 2018

Fulminanter Start in die Jugendliga-Saison 2018

Den ersten Kampftag der diesjährigen Jugendliga-Saison am 19. April richtete der PSV als Gastgeber aus. Dabei ist den Judoka der Kampfgemeinschaft PSV/FC Puchheim ein großartiger Start gelungen. Gegen den ersten... Weiterlesen

TSV Allach - PSV München 22:16 (13:10)

April 20, 2018

Damen I / 14.04.2018 / BZOL Ungeglücktes Saisonende beim Derbygegner Allach Unser letztes Spiel der Saison war ein echtes Derby. Auch wenn uns der Vizeplatz schon sicher war, wollten wir gerade in Allach... Weiterlesen

PSV München - TSV Vaterstetten II 37:25 (19:9)

April 11, 2018

Herren / 07.04.2018 / BZKL 1   Motiviert trat man am Samstag gegen die 2. Mannschaft von Vaterstetten an; endlich mal wieder mit mehr als sechs Feldspielern und dem Willen, am letzten Heimspieltag... Weiterlesen

PSV München - HSG Neubiberg-Ottobrunn 24:23 (14:12)

April 10, 2018

Damen I / 07.04.2018 / BZOL Vizemeister, Vizemeister hey hey..... Am Samstag stand das letzte Heimspiel der Saison an. Der Gegner war der HSG Neo, die momentan den vierten Platz in der Tabelle... Weiterlesen

Neue Doppelrunde

April 06, 2018

Am 01.05.2018 startet die neue Doppelrunde: Was?:Gemeinsames Doppelspielen für Mitglieder jeden Alters Wo?:Platz 8 und 9 Wann?:Jeden Dienstag 18.00 - 20.00 Uhr Weiterlesen

Neue Montagsrunde

April 06, 2018

Am 30.04.2018 startet die neue Montagsrunde: Was?:Freies Spiel für neue Mitglieder zum Kennenlernen und Kontakteknüpfen Wo?:Platz 1 und 2 Wann?:Jeden Montag 18.00 - 20.00 Uhr Weiterlesen

PSV reist mit grosser Gruppe zum Passauer Osterturnier

April 01, 2018

PSV reist mit grosser Gruppe zum Passauer Osterturnier

Wir sind am 24./25. März auf das Osterturnier beim Veranstalter Nippon 2000 Passau gereist. Das Besondere an diesem Turnier ist die Vielfalt der startberechtigten Altersklassen. Am Samstag durfte die U10,... Weiterlesen