Menu

TSV Forstenried - PSV München 23:23 (13:13)

männl. B-Jugend / 24.09.2017 / ÜBL Süd 1

So sollte ein jedes Erröffnungsspiel der neuen Saison ablaufen

Geschlagene 25 Minuten kämpften die beiden Teams wie zwei Titanen in "Attack of Titans" um einen Vorsprung für die 2. Halbzeit, in denen es auffälligerweise weder rote noch gelbe  Karten oder gar Zeitstrafen, jedoch einen Verletzten gegen Ende der 1. Halbzeit seitens des PSVs gab. Die Wiedersacher standen sich in nichts nach, sodass der Pausenstand 13:13 ergab.

In der zweiten Halbzeit waren die in gelb-blau gekleideten Spieler Feuer und Flammen und bauten ihren Vorsprung von stellenweise 2 Tore aus, bis sie die Führung in Minute 36 an die in weiß-schwarz gekleideten Spieler des TSV Forstenried übergaben, die diese wiederrum auch nicht lange halten konnte. In der 40. Minute erleidet ein Spieler des TSVs einen kontrovers diskutierten Unfall, der in einer Zeitstrafe wegen Stürmerfaul mündet-gegen den TSV.

Seit ungefähr nun schwankt der PSV zwischen Führung und Unentschieden unentschlossen hin und her. Mittlerweile ist die letzte Minute angebrochen, der derzeitge Spielstand beträgt 22:22. Zeitstrafen gegen den PSV München haben dessen Vertreter verunsichert. Sie sind momentan im Ballbesitz. Die Nummer 8 läuft von aussen an, bekommt und wirft den Ball. Die eine Hälfte der Menge johlt. Die andere ist ein angespanntes Schweigen verfallen. Der PSV scheint sich für den Sieg entschieden zu haben. Das Runde ist im Eckigen. Doch was ist das? Der Nummer 7 des Turn-und Sportvereins gelingt es die Verteidigunslinie der anderen Mannschaft mitsamt Ball zu überwinden.

Natürlich nur aus gesundheitlicher Prävention springt der leicht erkältete Torwart des PSV Münchens aus des Balles Bahn und besiegelt damit ein Untenschieden, dass den TSV in der ersten Spielwoche ganz oben in der Spieltabelle stehen lässt. Das Endergebniss sind reichlich viele Gemüter, die erschöpft auf der Wiesn ihren Tag ausklingen wollen, zwei gelbe Karten und drei Zeitstrafen. Nicht zu vergessen natürlich ist der Endstand von 23 zu 23.