Menu

PSV München - SC Freimann 38:15 (18:6)

Damen I / 08.04.2017 / BZL 1

Konter um Konter zum nächsten Sieg…

Nach dem wichtigen Sieg am letzten Sonntag gegen Laim, traten wir dieses Wochenende dem SC Freimann gegenüber. Die Meisterschaft ist uns zwar sicher, aber trotzdem wollten wir auch aus diesem Spiel zwei Punkte mitnehmen. Da unser Coach das Pokal Final Four in Hamburg genießen konnte, übernahmen Mareike und Matze das Team.

Noch etwas verschlafen mussten wir den ersten Gegentreffer gleich hinnehmen. Doch mit einem sieben Tore Lauf zeigten wir gleich, dass nur wir Ansprüche auf diesen Sieg haben. Die Abwehr stellte sich den langen Angriffen des Gegners entgegen und fing entweder den Ball raus und ging in den Konter oder dieser wurde von unseren Torhütern eingeleitet. Wenn wir doch mal ins Positionsspiel mussten, zeigten unsere Rückraumschützen gegen die sehr defensive gegnerische Abwehr ihre Stärken. So spielten wir die Halbzeit konsequent durch und gingen mit 18:6 in die Pause.

Es gab eigentlich wenig zu bemängeln, wir sollten nur nicht nachlassen und in den richtigen Situationen ruhig bleiben.
Auch der Start in die Zweite Halbzeit begannen wir verschlafen und ließen zwei gegnerische Tore zu. Zusätzlich holten wir uns noch eine frühe Zeitstrafe. Aber das war kein Problem, wir holten einfach den Torwart raus und standen wieder zu sechst am Feld. Das führte zu Verwirrungen beim Gegner und auch beim gegnerischen Kampfgericht. Wieder bauten wir unsere Führung aus, auch da wir immer wieder in den Gegenstoß gingen.

Auch die Manndeckung gegen Betti, die der Gegner in der ersten Halbzeit nicht stoppen konnte, wurde nicht gefährlich für uns. Leider gab es sechs Minuten vor Ende noch eine unschöne Aktion zusehen. Nolle wurde im Gegenstoß klar von hinten gefoult, sodass der Schiri sofort die Rote Karte zog. Für uns war die Karte völlig berechtigt, da sich Nolle dabei schwer verletzen könnte. Doch zum Glück ist nichts passiert. Die letzten Minuten waren nicht wirklich schön und wir brachten das Spiel einfach nur noch zu Ende. Verdient gewannen wir mit 38:15.

Am 22.4. empfangen wir die Mädels aus Ismaning zum letzten Heimspiel dieser Saison. Anpfiff ist um 18:00 Uhr.

Es spielten:
Im Tor: Naddl Niemayer, Sara Garofalo
Am Feld: Melanie Pirwas (2), Caro Schink (2), Nadine Eder (3), Josi Erlic (8), Susi Schmidt (1), Fie Jensen (1),
Cori Schleicher (1), Betti Schmitz (9/3), Nada El Shami (4), Nolle Dandl (6), Sandra Neumaier (1)