Menu

SV München Laim II - PSV München 20:31 (10:14)

Damen I / 02.04.2017 / BZL 1

We are Back!!!

Rund ein Jahr ist es her, seit es feststand, dass wir den Klassenerhalt nicht schaffen würden und runter in die Bezirksliga müssen. Seit dem ist vieles passiert. Anstrengende Trainingseinheiten, in denen wir unserem Trainer die Ohren volljammerten. Viele neue Gesichter in unseren Reihen, die uns tatkräftig unterstützen. Harte Arbeit in den Spielen und hin und wieder einige Aufregung. Aber endlich steht es fest, dass sich alles gelohnt hat. Wir sind zurück!! Ohne Punktverlust konnten wir am Wochenende gegen den direkten Konkurrenten aus Laim den Aufstieg fix machen. Egal was ab jetzt noch passiert, den Aufstieg und den Meistertitel kann uns keiner mehr streitig machen.

Die personelle Situation sah dabei gar nicht so rosig aus. Mit den Ausfällen von Jule, Nolle und Sandy stand uns kein gelernter Mittespieler zur Verfügung. Deswegen wurde im Training fleißig mit Alternativen geübt, aber trotzdem half dies nicht die Aufregung in Griff zu bekommen. Doch dafür dürfen wir Nada bei uns begrüßen. Frisch aus Ägypten und erst seit wenigen Wochen bei uns, stand sie gleich beim wichtigsten Spiel der Saison am Feld.

Von der ersten Minute an zeigte sich das Spiel kampfbetont. Beiden Mannschaften sah man an, dass sie gewinnen wollten. Wir, um unser Saisonziel zu erreichen und Laim, um uns zu ärgern und den möglichen Aufstieg zu vertagen. Bis zum 4:4 war das Spiel ausgeglichen. In der Abwehr wurde hart gearbeitet, aber es blieb fair. Beide konnten sowohl austeilen als auch einstecken. Durch schöne Tore konnten wir in Führung gehen und Laim sah sich gezwungen die Abwehr umzustellen. Jogi wurde in Manndeckung genommen. Die restlichen Mädels auf dem Spiel mussten improvisieren. Es machte sich kurz Verunsicherung breit, worauf unser Coach mit dem siebten Feldspieler reagierte. Wir bauten die Führung wieder aus und gingen mit dem Halbzeitstand von 10:14 in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit legten wir gleich mit zwei Toren los. Zwischenzeitlich unterliefen uns jedoch zu viele Fehler und wir ließen den Gegner auf 16:19 ran kommen. Doch wirklich gefährlich wurde es dann nicht mehr. Plötzlich lief es richtig gut bei uns. Jeder zeigte seine beste Leistung und spielte konzentriert, auch auf Positionen, die sonst ungewohnt sind. Und irgendwann war es klar, WIR HABEN ES GESCHAFFT. Laim kann uns nicht mehr einholen, weder im Spiel noch in der Tabelle. Wir sind Meister und zurück in der Bezirksoberliga. Endstand war 20:31.

Ein großes Dankeschön, an alle Fans die uns angefeuert haben. An die Schiedsrichterin, die auch in den heißen Phasen ruhig geblieben ist. An unseren Coach, der immer wieder leiden musste mit uns. An Maiki, die so gut wie jedes Spiel mit auf der Bank saß, uns angefeuert und uns auch notfalls mal wachgerüttelt hat.

Wir freuen uns jetzt noch auf die drei verbliebenen Spiele und natürlich bereits auf die nächste Saison mit neuen Herausforderungen. Weiter geht es am Samstag daheim gegen Freimann. Anpfiff ist um 18 Uhr.

Es spielten:
Im Tor : Naddl Niemayer, Marion Schäfer
Am Feld:  Melanie Pirwas (2), Caro Schink (5), Brikene Ramadani (2), Nadine Eder (12), Josi Erlic (6), Susi Schmidt (1), Fie Jensen,
Cori Schleicher, Betti Schmitz (2), Sabrina Eder (1), Nada El Shami, Katrin Wilczek