Menu

PSV München - SG Schwabing/1880 21:24 (8:12)

männl. B-Jugend / 11.03.2017 / ÜBL Süd1

„Nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir!“

Dieser volkstümliche Spruch bewährte sich bei besagtem Spiel, auch wenn die ersten Minuten einen weniger glimpflichen Ausgang des Spiels vermuten ließen, denn bevor wir es geschafft hatten zumindest ein Tor zu werfen, übernahm Schwabing mit 3 Toren die Führung. Doch dann spielten wir ein wenig konzentrierter, sodass der Spielstand etwa zur Mitte der ersten Halbzeit 4:10 für die gegnerische Mannschaft betrug.

12 Minuten galt es noch bis zur Pause zu spielen und Schwabing hatte sich einen Vorsprung von 6 Toren aufgebaut, als der PSV sich endlich fing, um ein ungewöhnlich spontanes Comeback zu feiern. Mit verdientem Lob und einem Halbzeitstand von 8:12 für den SG konnten wir „zufrieden“ in die Pause gehen.

In der 35 Minute kam es aber zum ultimativen Höhepunkt des Spieles: Das 15. Tor des PSV war gefallen und nun war er nur noch ein Tor von einem Unentschieden entfernt. Doch Schwabing zog nochmal ordentlich an und wir hatten es nicht leicht mitzuhalten. So schaffte es das gegnerische Team doch noch, uns mit dem Endspielstand 21 zu 24 für Schwabing abzuhängen.

Zuletzt muss man noch den armen Tropf erwähnen, der innerhalb der 45. Minute eine rote Karte (3*2 Minuten) erhalten hatte, was zum Endstand wohl maßgeblich beitrug. Gegen den in der Tabelle zurzeit 3. Platz SG Schwabing/1880 (Stand:11.03.2017) hatten wir zuvor mit dem Spielstand 37:9 verloren.

Nicht vergessen darf man die weibliche A-Jugend, welche uns während des Spiels stets euphorisch anfeuerten,
worüber wir sehr dankbar sind.

Am 18.03. geht es dann zum Auswärtsspiel gegen den ASV Dachau um 12:30 Uhr.