Menu

Guter Start in die Floorball Platzierungsrunde

Am 20.01. musste die U13 vom PSV München Wikinger zu ersten Runde der Platzierungsspiele nach Ingolstadt. Die Gegner waren Haunwöhr/Puchheim und Mainburg.

Die Jungwikinger reisten mit 6 Feldspielern und einem Torwart an und waren gespannt auf die Gegner. Erster Gegner waren Haunwöhr/Puchheim und es stellte sich schnell heraus, das es ein sehr defensives Spiel der Wikinger werden würde. Spielerisch und passtechnisch war der Gegner überlegen und nach großem Kampf ging das Spiel doch klar mit 16:5 an Haunwöhr/Puchheim. In der Tabelle klar führend mit nur 9 Gegentreffern konnten sich die Wikinger immerhin auf die Fahne schreiben, dass sie Haunwöhr/Puchheim die meisten Gegentore zugefügt hatten.

Der nächste Gegner war Mainburg. Da sich ein Kind selber aus dem Spiel genommen hatte, waren nur noch fünf Feldspieler übrig. Das sollte aber kein Manko sein, denn auch Mainburg war mit der gleichen Spielstärke auf dem Platz.

Vom Trainer taktisch gut eingestellt gingen die Jungs auf den Platz und spielten munter darauf los. Durch einen Konter von Mainburg kamen die Wikinger ins Hintertreffen. Nach einigen Minuten konnten sie spielerisch den Ausgleich markieren und, beflügelt durch das Tor, spielten sie kontinuierlich weiter.

Mit einem 4:2 ging es in die Halbzeit. In den ersten Minuten der 2. Halbzeit machte Mainburg Druck. Ridon, der den Stammtorhüter ersetzte, wuchs über sich hinaus und machte mit starken Reflexen die guten Chancen der Mainburg zunichte. Wieder Oberhand gewinnend wurden jetzt die Tore geschossen. Am Ende siegten die Wikinger 10:2. Der erste Sieg in der laufenden Saison, der schon längst überfällig war. Auf diese Einstellung kann man aufbauen und noch für einige Überraschungen sorgen. Mit 8 Scorrerpunkten war Muhammed der Spieler des Spieltages.

815695 Y202FWmvW8 original